Fernwartung

Fernwartung
Alle bedienerlos arbeitenden DyFIS-Komponenten stellen zu Kontrollzwecken eine optional aktivierbare grafische Oberfläche zur Verfügung. Sowohl diese als auch der DyFIS-Bedienplatz kann anstelle der lokalen Bedienung oder auch zur Unterstützung des Anwenders ferngesteuert werden. Hierzu ist es möglich, das ohnehin vorhandene TCP/IP-Netzwerk zu verwenden. Alternativ kann auch eine ISDN-Schnittstelle für diesen Zweck installiert werden.

Die Fernsteuerung ermöglicht einerseits durch die Bedienung der grafischen Oberfläche direkte Kontrolle und Eingriffe in die Konfiguration der Geräte, andererseits können die von allen Komponenten geführten Betriebsstatistiken übertragen werden um die durch beim Wartungspersonal installierte Analyseprogramme auszuwerten.

Entsprechend geschultes Personal des Verkehrsbetriebs kann die Fernwartung durchführen. Wenn der Verkehrsbetrieb eine durch VPN und Firewall gesicherte Verbindung durch das Internet oder ISDN zum Hersteller freischaltet können Wartungsaufgaben auch durch Lumino Mitarbeiter durchgeführt werden.

Anfrage
LUMINO Licht Elektronik GmbH, Krefeld