• Startbild01
  • Startbild02
  • Startbild03
  • Startbild04
  • Startbild05
  • Start
  • News
  • Neue Projektpartner für unsere prämierte App DyFIS® Talk

Neue Projektpartner für unsere prämierte App DyFIS® Talk

Neue Projektpartner für unsere prämierte App DyFIS® Talk

Die sprechende App wird bisher von den Verkehrsbetrieben der Städte Kiel, Marburg, Lübeck, Suhl, Langenfeld und Monheim eingesetzt, um mehr Barrierefreiheit im Öffentlichen Personennahverkehr zu gewährleisten. Weitere Projektpartner wie Leverkusen und Offenbach folgenin Kürze und punkten bei den Fahrgästen in Sachen moderner, barrierefreier Serviceleistungen.

Unabhängig von der Haltestelleninfrastruktur, also ganz gleich ob DFI-Anzeiger vorhanden sind oder nicht, wird das gesamte Wirkungsgebiet der Mobilitätsanbieter digital vernetzt, sodass allen DyFIS® Talk-Nutzern relevante und echtzeitbasierte Fahrgastinformationen zur Verfügung stehen, und zwar barrierefrei für jeden einzelnen Haltepunkt.

 

Ob tägliches Pendeln zur Arbeitsstelle, gelegentliche Termine oder spontane Freizeitaktivität – ein Blick aufs Smartphone genügt und zahlreiche Fahrplan-Apps informieren komfortabel über die Abfahrtszeit von Bus und Bahn. Spätestens die digitalen Anzeigetafeln an den Haltestellen zeigen in Echtzeit an, wann das nächste Verkehrsmittel kommt. Was für viele eine Selbstverständlichkeit bei der täglichen ÖPNV-Nutzung ist, stellt Sehbehinderte schnell vor Probleme.

Genau da setzt DyFIS® Talk als ideale Ergänzung an. Ortsunabhängig, einfach und schnell lassen sich aktuelle Abfahrtszeiten abrufen. Das Besondere dabei: Die App unterstützt Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen durch eine kontrastreiche Darstellung mit optimierter Schriftgröße und eine Kartendarstellung mit Zoomfunktion. Für Personen mit starker Sehbeeinträchtigung bis hin zur Blindheit oder auch Personen mit Leseschwäche ermöglicht die App die vollständige Integration sogenannter Bedienungshilfen auf mobilen Endgeräten („Talk Back“ bei Android-Geräten und „Voice Over“ bei IOS-Geräten). Durch deren Aktivierung werden alle Informationen vorgelesen und das Handling wird bedarfsgerecht angepasst, sodass sich die App intuitiv und nutzerfreundlich im wahrsten Sinne des Wortes blind bedienen lässt.

Die sprechende App mit der überzeugend einfachen Benutzerführung bietet unter anderem Funktionen wie das Filtern bestimmter Linien und Steige, die Favoritenanlage beliebter Linien, die manuelle Haltestellensuche über Texteingabe oder automatisierte GPS-Ortung der nächstgelegenen Haltestelle, den Abruf aktueller Abfahrtszeiten sowie die Darstellung kompletter Fahrtverläufe und Meldungen über Verkehrsstörungen. Jede neue Information wird automatisch vorgelesen.

Nicht nur vor, sondern auch während der Fahrt ist DyFIS® Talk der ideale Begleiter: Der sogenannte „Fahrtscout“, eine fahrtbegleitende Unterstützung, macht „on-trip“ frühzeitig auf das Erreichen der nächsten Haltestelle oder gewählten Zielhaltestelle aufmerksam. An der Zielhaltestelle werden bei Bedarf die Abfahrtszeiten für Anschlüsse angesagt. All diese Funktionen stellen für sensorisch eingeschränkte Menschen einen erheblichen Mehrwert dar und sorgen dafür, dass sie sich im Nahverkehr besser zurechtfinden können und damit unabhängiger und mobiler werden.

Hier finden Sie Presseberichte der Stadt Monheim zur App DyFIS® Talk

https://www.bahnen-monheim.de/aktuelles/nachrichten/mehr-barrierefreiheit-fuer-fahrgaeste-der-bahnen-der-stadt-monheim

https://www.monheim.de/stadtleben-aktuelles/news/nachrichten/noch-mehr-barrierefreiheit-fuer-fahrgaeste-von-monheims-bahnen-8951

 

LUMINO Licht Elektronik GmbH, Krefeld